Zahnkronen
aus Keramik

eine stabile Sache zu fairen Kosten
Einmal falsch vom Kuchen abgebissen und schon ist es passiert: Ein Zahn ist abgebrochen. In so einem Fall ist es ratsam, den fehlenden Teil durch eine Zahnkrone zu ersetzen, zumindest wenn die Zahnsubstanz dies hergibt. Bei der Wahl des Materials gibt es für den ästhetisch relevanten, sichtbaren Bereich nur eine richtige Antwort: Keramik! Wir sorgen dafür, dass der Farbton stimmt und die Form zur Funktion passt.
 
Übrigens: Haben Sie schon einmal daran gedacht, Ihre Zähne fotografieren zu lassen? Im Fall der Fälle können wir dafür sorgen, dass ein fehlender oder beschädigter Zahn genauso ersetzt werden kann, wie er einmal ausgesehen hat. Sie werden den Unterschied kaum merken. Auch kleine Macken können eingearbeitet werden, um den Zahnersatz möglichst authentisch aussehen zu lassen. Nicht ohne Grund sagt man geläufig: Kleine Fehler machen schön!

Kronen aus Keramik
im Einsatz

Vorher Nachher
Vorher Nachher

Authentisch wie die Echten

Wir fertigen Zahnkronen aus Keramik, genauer gesagt Zirkon (Zirkoniumdioxid) oder Presskeramik (Lithiumdisilikat). Dieses Material ist am Ende von einem echten Zahn nicht zu unterscheiden. Glanz und Transparenz können täuschend echt nachgebildet und angepasst werden. Noch dazu sind Zahnkronen aus Zirkon oder Presskeramik hervorragend für Allergiker geeignet, denn sie haben keine Nebenwirkungen. Kaum ein Material wurde so umfangreich in langjährigen Studien und Untersuchungen positiv beschrieben.

Stabil und schützend

Eine Zahnkrone hat den Zweck, einen geschädigten Zahn zu überdecken. Bei abgebrochenen Zähnen kommt eine schützende und stabilisierende Krone gewissermaßen wie eine Kappe zum Einsatz. Sie verdeckt das, was nicht freiliegen soll und stabilisiert zusätzlich den Kiefer, indem sie vorhandene Lücken schließt.

Gemacht für eine lange Lebensdauer

Eine Zahnkrone aus Zirkon oder Presskeramik (Lithiumdisilikat) hält einfach länger, da das Material sehr wiederstandsfähig ist. Selbst eine Zahnkrone aus einer Metall-Keramik-Verbindung kann da nicht mithalten. Dazu kommt noch, dass Zahnkronen aus Metall im Laufe der Zeit das Zahnfleisch dunkel färben können. Eine Krone aus Keramik hat dieses Problem nicht.

 

Wann werden Frontzahnkronen verwendet?

Bei schadhaften oder beschädigten Frontzähnen werden die bestehenden Zähne mit Kronen versehen, um sie vor weiteren Einflüssen zu schützen. Karies ist ein häufiger Grund für die Notwendigkeit einer Zahnkrone. Oft werden im Frontzahnbereich aber auch Kronen eingesetzt, um schlichtweg die Ästhetik zu fördern. Ob derselbe Effekt auch mit Veneers erreicht werden kann, lässt sich in einem persönlichen Gespräch feststellen.

Wissenswertes

Eine maßgefertigte Frontzahnkrone kann insgesamt zwischen 1.200 und 1.600€ kosten. Das richtet sich immer nach dem individuellen Aufwand. Am besten vereinbaren Sie einen Termin zur Beratung und wir erstellen Ihnen ein entsprechendes Angebot.

Die Krankenkasse zahlt in der Regel nur einen Teil einer notwendigen Krone. Wie hoch der Zuschuss genau ist, kann Ihnen Ihre Krankenkasse mitteilen. Wichtig zu wissen ist, dass Sie immer einen Eigenanteil zahlen, es sei denn, Sie haben rechtzeitig eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen.

Frage stellen
Sind noch Fragen offen? Dann schreiben Sie uns doch und wir antworten Ihnen so schnell wie möglich. Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Kontakt

Sirius Ceramics | Carsten Fischer
Lyoner Strasse 44-48

D-60528 Frankfurt
info@sirius-ceramics.com

Fon 069 66366910
Fax 069 66366911

Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 18:00
Dienstag 08:00 - 18:00
Mittwoch 07:00 - 15:00
Donnerstag 08:00 - 18:00
Freitag 07:30 - 14:00

Copyright © 2019 Sirius Ceramics Carsten Fischer

Scroll to Top